BEstehende Partnerschaften

Partnerships

Vifor Pharma pflegt erfolgreiche Partnerschaften mit: 

  • Fresenius Medical Care
  • Luitpold Pharmaceuticals Inc.
  • Nycomed (ein Unternehmen der Takeda-Gruppe)
  • Abdi İbrahim
  • Kissei Pharmaceuticals Co., Ltd.
  • Roche

Strategische Partnerschaften mit Fresenius Medical Care
Um ihre Position im globalen Markt für intravenöse Eisenpräparate auszubauen, ging Vifor Pharma 2009 mit Fresenius Medical Care, dem weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für die Dialyse, eine erste strategische Partnerschaft ein. Das Abkommen beinhaltete exklusive Lizenzverträge zur Vermarktung von Venofer® und Ferinject® zur Behandlung der Eisenmangelanämie bei Dialysepatienten in den USA, Europa, dem Nahen Osten, Afrika und Lateinamerika.
Im Dezember 2010 gaben Vifor Pharma und Fresenius Medical Care einen Ausbau ihrer Partnerschaft bekannt und gründeten ein spezialisiertes Pharmaunternehmen: Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma Ltd. entwickelt und vermarktet innovative, hochwertige Produkte, um die Lebensqualität von Patienten mit chronischer Nierenerkrankung (CKD; Chronic Kidney Disease) weltweit zu verbessern.
Die Produktpalette von Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma Ltd. umfasst Venofer® und Ferinject® (Injectafer®; Markenname für Ferinject® in den USA) auf dem Gebiet der Dialyse und der Prädialyse (CKD-Stadien III–V) sowie Velphoro®, einen neuartigen Phosphatbinder auf Eisenbasis.
Vifor Pharma bringt ihr Know-how in der Phosphatbindung sowie ihre weltweit führende Rolle in der Eisenmangel-Therapie ein. Fresenius Medical Care ermöglicht den Zugang zum weltweit grössten Netzwerk von Dialysezentren.

Partnerschaft zwischen Luitpold & Fresenius Medical Care in the USA
Seit 2008 verfügt Luitpold Pharmaceuticals Inc. über eine exklusive Lizenzvereinbarung zur Vermarktung von Venofer® und Injectafer® (das Produkt befindet sich im Zulassungsprozess) in den USA und in Kanada. Für diese Märkte gingen Luitpold Pharmaceuticals und Vifor Pharma auch mit Fresenius Medical Care eine Vereinbarung ein, die eine exklusive Sublizenz für den US-Vertrieb von Venofer® für den Dialysebereich beinhaltet.

Weltweite Partnerschaft mit Nycomed (ein Unternehmen der Takeda-Gruppe)
Im Juni 2010 unterzeichneten Nycomed und Vifor Pharma ein Abkommen zum Vertrieb von intravenösen Eisenpräparaten. Nycomed ist exklusiver Vertreiber für Venofer® und Ferinject® in Russland und den GUS-Länden.
Weitere Abkommen bestehen in Argentinien, Brasilien, Griechenland, Mexiko und Südafrika.

Partnerschaft mit Abdi İbrahim in der Türkei
Abdi İbrahim ist eines der grössten Pharmaunternehmen in der Türkei und vertreibt die Produkte von Vifor Pharma über eine spezialisierte Verkaufsorganisation. Die beiden Unternehmen verbindet eine langjährige Partnerschaft.

Partnerschaft von Kissei und Fresenius Medical Care für Velphoro®
Im September 2010 schloss Vifor Pharma mit Kissei Pharmaceutical eine Vereinbarung ab, um ihren neuartigen Phosphatbinder auf Eisenbasis, Velphoro®, in Japan zu entwickeln und zu vermarkten. Kissei Pharmaceutical ist eines der führenden spezialisierten Pharmaunternehmen Japans. Diese Zusammenarbeit ist ein weiterer Schritt in der Strategie, die Entwicklung und Vermarktung von Velphoro® mit starken regionalen Partnern voranzutreiben. Im Juni 2010 wurde bereits die Partnerschaft mit Fresenius Medical Care für den US-Markt angekündigt und im Dezember 2010 mit der Gründung des spezialisierten Pharmaunternehmens Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma weiter ausgebaut. Vifor Pharma bringt dabei ihr Know-how in der Phosphatbindung ein, während Fresenius Medical Care den Zugang zu seinem Netzwerk von Dialysezentren ermöglicht. Diese Zusammenarbeit unterstützt die Durchführung der klinischen Phase-III-Studie für Velphoro® in den USA sowie die Vermarktung von Velphoro® in den USA und in Europa.

Zusammenarbeit mit Roche bei CellCept®
Vifor Pharma setzt die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Hoffmann-La Roche (Roche) fort. Diese hat zum Ziel, den potenziellen klinischen Nutzen des Immunsuppressivums CellCept® von Roche, das zur Vermeidung von Abstossungsreaktionen nach Transplantationen zugelassen ist, für den Einsatz bei drei seltenen Autoimmunerkrankungen zu erforschen.
In den klinischen Studien zu Pemphigus vulgaris und Myasthenia gravis wurden die statistischen Endpunkte nicht erreicht, doch zeigte CellCept® vor allem bei Patienten mit SLE einen klinischen Nutzen. In der Aspreva Lupus Management Study (ALMS), der grössten jemals durchgeführten Studie bei Patienten mit Lupus nephritis, wurden in der Induktionsphase die statistischen Endpunkte nicht erreicht. Jedoch zeigte die Erhaltungsphase der Studie die Überlegenheit von CellCept® gegenüber Azathioprin in Bezug auf eine Verzögerung des Therapieversagens bei Patienten mit Lupus nephritis. Mit diesen positiven Ergebnissen wird das aktuelle Entwicklungsprogramm abgeschlossen. Die Studienresultate werden an medizinischen Kongressen präsentiert und wurden im November 2011 im angesehenen medizinischen Fachjournal‚ New England Journal of Medicine (NEJM) publiziert.

Partner

Kontakt

Vifor Pharma AG

Flughofstrasse 61
Postfach
CH-8152 Glattbrugg

Tel:
+41 58 851 80 00
Fax:
+41 58 851 80 01

Link senden

Als Link versenden



Links